Erzieher/-in






Das Wichtigste auf einen Blick


  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Abschluss: staatlich anerkannten Erzieher/-in
  • Sonstiges: kein Schulgeld ab Schuljahr 2017/2018

Erzieher unterstützen Kinder und Jugendliche dabei, zu starken Persönlichkeiten heranzuwachsen.


Begleitend - Zielstrebig - Gemeinsam - Lebendig

Der Beruf: Erzieher/in

Erzieher/-innen sind neben den Eltern die wichtigsten Bezugspersonen für Kinder und Jugendliche. Als Vorbild prägst du ihre Persönlichkeit und förderst sie ihrem Alter entsprechend in ihrer persönlichen Entwicklung. Dafür erstellst du im Austausch mit Eltern und Teamkollegen individuelle Förderpläne und setzt diese in pädagogische Maßnahmen eigenverantwortlich um.

Das Wichtigste ist, dass du eine vertrauensvolle und stabile Beziehung zu den Kindern und Jugendlichen aufbaust – denn nur so entwickeln diese sich mit Spaß und nehmen dich als Vorbild und deine Betreuungsangebote gerne an.



Habe ich überhaupt das Zeug zum Erzieher bzw. zur Erzieherin?



Auf diese Voraussetzungen kommt es an:

  • gesundheitliche Eignung
  • Realschule- oder gleichwertiger Abschluss und einen Berufsabschluss, der für die Arbeit als Erzieher förderlich ist, oder
  • eine erziehende oder pflegende Tätigkeit von mindestens 7 Jahren in Vollzeitbeschäftigung

Persönlich:

  • Einfühlungsvermögen und Geduld
  • Neugierde und Lernbereitschaft
  • Konfliktlösungsfähigkeit
  • Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein
  • Belastbarkeit

Einsatzmöglichkeiten nach abgeschlossener Ausbildung:

  • in Kindergärten, -krippen oder Tagesstätten
  • in Horten oder Heimen
  • in Jugendzentren
  • in Familienberatungsstellen


So kannst du dich bewerben:

Du kannst dich an unserer Berufsfachschule entweder klassisch per Post oder per E-Mail bewerben.


Das brauchen wir von dir

  • Persönliches Anschreiben
  • Bewerbungsbogen (PDF-Download)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Beglaubigte Kopie deines Schulzeugnisses (oder letztes Zeugnis)
  • Kopien deiner Ausbildungszeugnisse, Praktikumsbescheinigungen, Arbeitszeugnisse (wenn vorhanden)


Möglicherweise sind zu Beginn deiner Ausbildung weitere aktuelle Nachweise (Atteste, Bescheinigungen etc.) erforderlich. Genaueres erfährst du rechtzeitig vorab.

Wir melden uns nach Eingang deiner Bewerbung schnellstmöglich zurück und laden dich gegebenenfalls zu einem persönlichen Aufnahmegespräch ein.

Du benötigst außerdem einen praktischen Ausbildungsplatz? Bei der Suche sind wir dir gern behilflich.


Fördermöglichkeiten für deine Ausbildung


Gerne beraten wir dich, was in deinem Fall möglich und am besten ist.